Startseite
Freitag, 24. Juni 2016, 22:17 Uhr
 

Wetter

Kontakt zur Schulleitung

christine_schreiner

Nehmen Sie mit unserer Schulleiterin Christine Schreiner auf.

Sponsoren

Willkommen auf der Startseite
Spielgeräte
Geschrieben von: Jakob Moro   
PDF Drucken

Bodentrampolin und Kletterwand erhielten

kirchlichen Segen


Was lange währt, wird endlich gut. Umso mehr freut man sich über das Ergebnis. Das bekannte Sprichwort trifft auf den Wunsch des Grundschulkinderrates der Wolfgang-Spießl-Grundschule zu, der im November 2014 bei der Gemeinde den Wunsch äußerte, weitere Spielgeräte im Pausenhof der Schule zu installieren. Bürgermeister Herbert Bauer und der Vorsitzende des Elternbeirates, Martin Aschenbrenner, haben in Abstimmung mit Elternbeirat und Schulleitung zwei neue Spielgeräte, ein Bodentrampolin und eine Kletterwand, angeschafft. Auch an den Unfallschutz wurde gedacht. Das "erdbodengleiche" Trampolin ist für öffentliche Spielplätze ohne Aufsicht zugelassen. Am vergangenen Freitag erhielten nach dem Schulfest die Spielgeräte den kirchlichen Segen durch Pfarrer Siegmund Kastner. Mit Liedern und Tänzen stimmte Gemeindereferentin Beate Schmaderer die Kinder und Eltern auf die Segnung ein. Wegen dem starken Dauerregen nahm Pfarrer Siegmund Kastner die Segnung vom geschützten Eingang der Wolfgang-Spießl-Schule aus vor. Bürgermeister Herbert Bauer dankte dem Marktrat, dem Elternbeirat und allen, die mit zur positiven Entscheidung für diese Spielgeräte einen Beitrag leisteten. Er wünschte viel Spaß und Freude bei der Benutzung dieser zusätzlichen Einrichtung im Pausenhof.

spiel1

spiel2spiel3

 
Schulfest
Geschrieben von: Jakob Moro   
PDF Drucken

Märchen und der Märchenwald war das Motto

des diesjährigen Schulfestes an der Stamsrieder Schule

 

Kinder der Kindergärten aus Stamsried und Pösing sowie Eltern waren Gäste / Thema „Märchen“ begeisterte Kinder und Eltern / Grimms Märchen beliebt seit eh und je

Wer kennt sie nicht, die Grimms Märchen, die berühmte Sammlung von Kinder- und Hausmärchen, die von den Brüdern Grimm im 19. Jahrhundert geschrieben wurden. Sie begeistern seit Generationen Jung und Alt. Die Stamsrieder Wolfgang-Spießl-Schule hat Märchen zum Motto des diesjährigen Schulfestes erkoren. Die Kinder haben lange an diesem Thema gearbeitet, sie haben gemalt, gesungen und selbst Märchen geschrieben, sagte Schulleiterin Christine Schreiner bei der Begrüßung und stimmte so auf das Schulfest in der Turnhalle ein. Schulleiterin Christine Schreiner war begeistert vom großen Besuch des Schulfestes, viele Eltern, Opas und Omas, die sie herzlich willkommen hieß. Die gesamte Schulfamilie war versammelt, als die vielen Spiele und Lieder an diesem verregneten Schultag in der Turnhalle begannen. Gekommen waren auch die Kinder der Kindergärten aus Stamsried und Pösing mit ihren Erzieherinnen; Pfarrer Siegmund Kastner, Gemeindereferentin Beate Schmaderer, Bürgermedaillenträgerin Schwester Elfriede Meiler sowie der frühere Konrektor der Schule Georg Höcherl, die Bürgermeister von Stamsried und Pösing und Carola Multerer vom gleichnamigen Busunternehmen.

Schulfest 013

Schulfest 016

 

 
Turmfalken
Geschrieben von: Jakob Moro   
PDF Drucken

 Turmfalken

Die jungen Turmfalken schauen auf den Schulhof.    Foto: rjm

Junge Turmfalken der „Schwarm“ der Schule
 

Vier junge Turmfalken haben ihre Kinderstube in der Stamsrieder Schule.

Seit Jahren tummeln sich Schwalben im Sommer rund um das Stamsrieder Schulgebäude. Offensichtlich gefällt es ihnen in der Schule und sie haben dort Nester gebaut. Wie Schwalben halt mal sind, machen sie Dreck, aber auch viel Freude, vor allem den Kindern – zumal Schwalben immer seltener werden und dies auch deshalb, weil viele Hausbesitzer Schwalbennester nicht dulden. Aber in Stamsried haben sie eine Heimat gefunden. Rudi Gillitzer, der Hausmeister an der Stamsrieder Wolfgang-Spießl-Schule, staunte nicht schlecht, als er vor Wochen beobachtete, wie ein Turmfalken-Pärchen für sein Nest gerade einen kleinen Kasten unterhalb von Schwalbennestern aussuchte. Der kleine Kasten sollte eigentlich verhindern, dass die Kinder in der Pause einen „Schwalbenbatz“ abbekommen, wenn sie ihre Brotzeit beim Hausmeister kauften.
Dem „Rudi“ sollte sein Geschäft ja auch nicht verdorben werden. Doch jetzt hat der Rudi eine wahre Freude an den vier jungen Turmfalken. (rjm)

 
Skipping Hearts
Geschrieben von: Jakob Moro   
PDF Drucken

Herz-Vorsorge, die Schulkindern Spaß macht


Schüler lernen Seilspringen

Das Seilspring-Projekt der Deutschen Herzstiftung fördert den natürlichen Bewegungsdrang Laufen, Springen, Ballspielen. Was eigentlich dem natürlichen Bewegungsdrang von Kindern entspricht, gehört heute nicht mehr selbstverständlich zum Tagesablauf unserer Kinder. So spielen viele Kinder am Computer oder schauen fern. Eine Folge davon: Weltweit ist bereits mehr als jedes fünfte Schulkind übergewichtig. Um Kinder wieder zu mehr Bewegung zu motivieren, hat die Deutsche Herzstiftung das Präventionsprojekt „Skipping Hearts“ initiiert. Denn wer bereits von Kind an einen gesunden Lebensstil (Bewegung, gesunde Ernährung) pflegt, verringert das Risiko im Alter am Herzen zu erkranken. Bewegung ist wichtig. Leider gehört es heute nicht mehr zur Selbstverständlichkeit der Kinder, vor allem auch der jüngeren Kinder der Grundschule. Daher beteiligte sich die Stamsrieder Grundschule mit den Lehrern Frau Doris Konrad und Herrn Dietmar Pfifferling am Präventionsprojekt „Skipping Hearts“ der deutschen Sportstiftung. Workshop-Leiterin Julia Roider lernte die Kinder der 4. Klasse zahlreiche Sprungvarianten. Sie führten sie allein, mit Partner oder in der Gruppe durch. Eine besondere Begeisterung hatten die Kinder bei den Partnersprüngen und bei Sprüngen wie Can-Can, Twist oder Cross. Sie zeigten anschließend ihr Können den Schülerinnen und Schülern der gesamten Stamsrieder Grundschule. Auch die Lehrer wirkten und übten gerne bei diesem tollen Projekt mit.

skipping 1

skipping 2

 
Spendenlauf
Geschrieben von: Dietmar Pfifferling   
PDF Drucken

Fit wie ein Turnschuh

 

Schüler der Wolfgang-Spießl-Grundschule beteiligten sich auch heuer wieder am Mühlbauer Spendenlauf und belegten in ihrer Disziplin teilweise die vorderen Plätze. Stolz nahmen sie ihre verdienten Medaillen in Empfang und präsentierten sie in der Schule.

Sponsorenlauf

 
Zeitung in der Schule
Geschrieben von: Cornelia Haimerl   
PDF Drucken

PROJEKT: Zeitung in der Schule

Im Monat April erhielten die Schüler der 4. Klasse und der Kombi 3/4 für 4 Wochen täglich die Chamer Zeitung.  Der Lese-Unterricht der besonderen Art sorgte in den Klassenzimmern für Abwechslung und Spannung, da jeder Schüler sich nach seinen eigenen Vorlieben informieren und schmökern konnte. Sogar eigene Zeitungshefte wurden angelegt, die von den Schülern individuell gestaltet wurden.

Zeitung in der Schule

 
Grundschulwettbewerb
Geschrieben von: Dietmar Pfifferling   
PDF Drucken

Grundschulwettbewerb

 

Die Wolfgang-Spießl-Grundschule Stamsried-Pösing hat wie alle Jahre im Rahmen des Sportunterrichts den Grundschulwettbewerb für die Schüler und Schülerinnen der 1. und 2. Klassen veranstaltet. Im Mittelpunkt standen dabei die Freude an der sportlichen Betätigung und das Mitmachen. Aus den vorgegebenen sieben Bereichen mussten mindestens acht verschiedene Übungen erfüllt werden, z. B. über die umgedrehte Langbank balancieren, Hopserlauf, Seilspringen, mit dem Ball um Markierungen dribbeln, den Ball in ein Tor schießen oder in einen Reifen werfen, Rolle vorwärts, Zappelhandstand und Hindernisse überspringen. Die einzelnen Übungen machten den Kindern sehr viel Spaß und kamen bei ihnen gut an.

Als Anerkennung ihrer sportlichen Leistungen erhielten nun alle Schülerinnen und Schüler aus den Händen ihrer Sportlehrer, Christine Schreiner, Cornelia Haimerl und Dietmar Pfifferling, ihre wohlverdienten Urkunden und nahmen sie ganz stolz mit nach Hause.

Grundschulwettbewerb

 

 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2